Stadtverbandswahlen

Die CDU Rhede wählt neuen Vorstand

18.12.2017, 18:00 Uhr

Vorsitzende Magdalene Garvert blickte kurz zurück, berichtete aus den Ortsverbänden und aus Rhede. Sie lobte das momentane politische Klima und freute sich auf den von der Verwaltung vorgelegte Haushaltsentwurf für 2018. Die CDU wird den Bürgermeister und sein Team auch weiterhin unterstützen. Sie bedankte sich herzlichst für die geleistete Arbeit: „Viele Hände müssen anpacken um so erfolgreich zu sein!“.

Danach standen die Ehrungen im Mittelpunkt. Die Jubilare, darunter auch Hendrik Wüst, bekamen ihre vorweihnachtlichen Geschenke und Urkunden. Die Vorsitzende zählte einige Randfakten aus den Beitrittsjahren der Jubilare auf und ihr viel auf, dass einige Themen von früher auch heute noch aktuell sind.

Nachdem Frau Garvert die form- und fristgerechte Einladung festgestellt hat, ging es für die rund 60 Teilnehmer an die Wahlurne. Hendrik Klöpper übernahm als Versammlungsleiter die einzelnen Gänge. Christel Wegmann beantragte die Entlastung des Vorstandes, was einstimmig angenommen wurde.

Neue und alte Vorsitzende ist Magdalene Garvert, die stellv. Vorsitzenden sind Thomas Schlütter und Andre Laigre, Schriftführer Maik Schlüß, stellv. Schriftführer Hans Josef Lohkamp, Pressesprecher Matthias Theißen, stellv. Pressesprecher Willy Dalhaus, Mitgliederbeauftragter Lukas Holtkamp, stellv. Mitgliederbeauftragter Simon Belting, und die Beisitzer sind Stefan Große-Bölting, Georg Honsel, Elisabeth Klein-Heßling, Karin Roeseler, Hermann Starting, Helmut Straatman, Josef Terhardt und ganz neu dabei Laura Wewering.

Während der Wahlgänge berichtete Bürgermeister Jürgen Bernsmann aus der Verwaltung. Er wieß auf die Zahlen für den neuen Haushalt hin. Er war glücklich über die Mehreinnahmen, mahnte aber trotzdem die Neuverschuldung in den kommenden Jahren an. Ebenfalls sehr erfreut war er über den Fortschritt im Bach Projekt. Endlich konnte der Innenhof eingeweiht werden und das Richtfest beginnen. Die Erfolgsgeschichte der neuen Musikschule geht weiter. Qualifiziertes Personal und steigende Schülerzahlen lassen nur das Beste hoffen. Hendrik Wüst konnte noch einiges aus dem Land erzählen. Als Verkehrsminister musste er in jüngster Vergangenheit Projekte einweihen, die länger geplant wurden als er selbst an Alter mitbringt. Auch im Rheder Stadtverkehr wird es Neues am Diek geben.

Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang bei intensiven Diskussionen. Magdalene Garvert bedankte sich erneut und wünschte allen Anwesenden ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch.